Dating regeln in deutschland

Und in dem Wirrwarr aus Pheromonen und Dick-Pics vergessen wir schnell die Nettigkeiten und grundlegenden Benimmregeln, die eigentlich dazugehören, wenn man jemanden offline trifft.

Es fühlt sich oft wie eine seltsame, extrem sexualisierte Version von Die Sims an, in der man kurz in die Vorstellung einer Person verliebt ist und dann schnell eine neue Person erschafft, um dann einen Augenblick lang von ihr besessen zu sein.

Innerhalb weniger Minuten kann man jemand heißes ausfindig machen und noch eben schnell auschecken, ob man ähnliche Interessen und gemeinsame Freunde habt, wo er das letzte Mal betrunken war und wo seine Mutter wohnt.

Dabei gilt: Je schneller man sich meldet, desto besser war das Date.

Nach einem besonders guten Treffen würden sich 63 Prozent noch am gleichen Tag melden - jeder Zehnte würde sogar zum Hörer greifen und anrufen. Das finden 94 Prozent der Herren und 96 Prozent der Damen.

Es ist irgendwie total unnatürlich, so viele Informationen so schnell herauszufinden. Die Welt des Online-Datings ist schnelllebig, launisch und extrem oberflächlich.

Muss man echt ganze 72 Wochen in seiner Timeline zurückgehen, um zu sehen, dass er mal den Toaster-Filter benutzt hat? Würde das im echten Leben passieren, würdet ihr genauso reagieren? Die Aufregung und Eile, mit der wir Leute kennen lernen, spiegeln das Tempo wieder, in dem wir dann auch wieder weiter ziehen.

Leave a Reply